Schlagwörter

, , , ,

Neulich auf der Autobahn, in einem dieser neuen und überfüllten Linienbusse. Konserven-Begrüßung im Ikea-Du. Es gibt Getränke und „kleine Snacks“ beim freundlichen Busfahrer.

8:25 Uhr MEZ.

„Immer schön nachspülen, wenn Sie eine längere Sitzung hatten. Das hier ist nur eine Not-Toilette. Und die anderen wollen auch noch was davon haben!“ Ich nippe an meinem Coffee to Go.

Vor mir ein Meer aus Hinterköpfen, schräg links zwei davon, Marianne Faithfull und ihr Sitznachbar. Beide husten. Lungen-Gurgeln vermischt sich mit leiser Radiomusik. „Hits aus drei Jahrzehnten …“, dschingelt es blechern zu mir nach hinten. „‚Fred‘, sach ich zu meim Mann, ‚Fred, wir müssen ganz nach voorn hingehn. Da könn‘ wir mehr von die Bühne sehn‘.“ Antwort des nuschelnden Bariton neben ihr. Es geht um ein Konzert. Udo Lindenberg. Dann wechselt das Thema: Kinder, Enkel, der letzte Einkauf beim Rewe. Da gibt es jetzt so spezielle Angebote für die payback-Mitglieder und Punkte-Sammler.
Kopfhörer kaputt. Mist. Also doch Buch lesen.

Noch 5 1/2 Stunden Fahrt.

der blonde eckbert

Der Blonde Eckbert hat entdeckt, dass er jahrelang mit seiner eigenen Schwester verheiratet war, die in einem Wald bei einer alten Frau und einem sprechenden Vogel aufgewachsen war und … „So, nu müssen wir mal kurz auf unseren Betriebshof, Auftanken und die Toilette reinigen.“ Arme strecken sich nach oben, Rücken bejacken sich. Schuhe werden wieder angezogen. Die Ersten stehen bereits an den Ausgängen, als der Bus in eine holprige Landstraße einbiegt . Um uns nichts als Koppeln, Knicks, weiter vorne sieht man ein kleines Waldstück. Was zum Henker …? Eine scharfe Kurve nach links, dann sowas wie eine Scheune, auf jeden Fall schwarz und aus Holz. Wir halten. Zwei dicke Männer, es müssen Brüder sein, der eine mit einem Eimer Wasser und Putzbürste in der Hand, im Mundwinkel eine nicht angezündete Zigarette. Der andere spricht mit dem Fahrer. Die Türen öffnen sich, einige wollen aussteigen und fingern an ihren Zigarettenschachteln herum. Ich blicke auf eine Hand, die zur Zapfsäule zeigt. Eine Pause gibt es erst wieder in Braunschweig. Enttäuschtes Murmeln. Türen schließen sich. Draußen werden rote Schläuche in den Bauch des Busses geschoben. Ich denke an die Dixie-Klos in Roskilde. Nur ohne Geruch. Vielleicht verwenden sie heute duftneutralisierende Chemikalien. Der eine Dicke mit der Zigarette im Mundwinkel tankt den Bus auf. Dann zündet er sich die Zigarette an. Marianne Faithfull ist außer sich.

Ich packe meine Käsestulle aus.

Advertisements